Styria Media Group

LED-Screens, Konferenzraum & Digital Signage

Die ganze Bandbreite an Unternehmenskommunikation

Die globale Pandemie und der New Work-Trend haben unsere Arbeitswelt stark beeinflusst. Die Styria Media Group beschäftigt sich schon seit über 30 Jahren mit dem Thema Digitalisierung und hat jetzt ihr Headquarter proaktiv umgestaltet: LED-Installationen am Gebäude und im Eingangsbereich generieren Aufmerksamkeit und halten Besucher sowie Mitarbeiter up-to-date. Moderne Digital Signage Lösungen kommunizieren unkompliziert zielgerichtete Inhalte, und voll ausgestatteten Meeting- und Konferenzräume ermöglichen grenzenlosen Austausch. Auch der Styria Newsroom und die STYRIA Print Group nutzen Digital Signage zur Verbesserung der Information und zur Erhöhung der Sicherheit und Effizienz. Und das Wichtigste: Jede Medientechnik-Komponente ist Teil einer einheitlichen Unternehmensstrategie und schafft ein ganzheitliches Markenerlebnis für Mitarbeiter und Besucher.

 

Die Styria Media Group hat gemeinsam mit Pichler Medientechnik ein Projekt realisiert, das neue Maßstäbe setzt. Digital Signage, LED-Installationen, modernste Videokonferenz-Technik und innovative Raumakustik: neueste Medientechnik von führenden Herstellern macht diese Lösung einzigartig. Dank sorgfältiger Konzeption wird dieses Projekt das Gesicht der Styria Media Group noch lange prägen.

Das ist Medientechnik: die Schaffung einer immersiven Erfahrung, bei der sich virtuelle/hybride Kommunikation natürlich anfühlt.

Lockdowns, Home-Office und anderes hat dazu geführt, dass wir auch unsere interne 24/7 Kommunikation entsprechend umstellen mussten. Und dafür braucht es hochwertige Technologie, sodass diese virtuelle Kommunikation einer analogen sehr nahe kommt. Wir setzen natürlich auf beide Wege, da wir immer wieder zusammen kommen müssen und in unseren Meetingräumen entsprechend auch direkt miteinander kommunizieren. Aber sehr viel passiert auch auf hybridem Wege, das heißt es sind Menschen in den Meetingräumen anwesend und gleichzeitig sind wir auch in einer Videokonferenz. Und zwar haben wir heute die Möglichkeit, uns in jedem Meetingraum hinzusetzen, die Dinge sehr schnell zu installieren, auf einen Knopf zu drücken und alles funktioniert. Das ist etwas, was mir als Nicht-Techniker wichtig ist. Denn im Prinzip möchte ich, dass die Bedienung im Meeting-Raum genauso schnell und genauso unkompliziert sein muss wie auf meinem Smartphone.

(Markus Mair, CEO Styria Media Group)

Bei der Planung der Medientechnik für unseren Newsroom haben wir erst erkannt, welche Komplexität dieses Projekt hat. Mich persönlich hat das an die Grenzen meines technischen Verständnisses herangeführt, aber nicht die Firma Pichler Medientechnik, die uns da ein Produkt hingezaubert hat, mit dem wir heute wirklich einen neuen Maßstab setzen bei unseren Videokonferenzen, darin, wie wir den Content auf die Dashboard bringen und bei der Kommunikation in unserem Newsroom.

(Bernhard Olbrich, Redaktionsmanager Kleine Zeitung)

Styria Media Group Styria Media Group Styria Media Group Styria Media Group Styria Media Group Styria Media Group Styria Media Group

Scroll to top